Summer School 2020

Experimental Landscape Furniture

In diesem zweiwöchigen Workshop entwerfen und bauen wir je ein Sitzmöbel für die Landschaft. Den Ausgangspunkt bildet ein ausgedehnter Spaziergang durch das vielfältige Dreiländereck Basel. Die Auswahl und Analyse eines konkreten Ortes und seine Aneignung als Sitzplatz bedeuten, sich persönlich zu positionieren. Aus dem Ortsbezug sowie den Absichten für eine spezifische Nutzung leiten sich die Bedingungen für den Entwurf ab, der anschliessend in direkter Auseinandersetzung mit materialtechnischen und konstruktiven Anforderungen entwickelt wird. Die anschliessende Umsetzung findet in der Werkstatt des Vitra Design Museums oder direkt in der (urbanen) Landschaft statt, wo diese abschliessend auch präsentiert und mit GastkritikerInnen diskutiert werden.

Unser experimenteller Ansatz bezieht sich sowohl auf das Konzept des Sitzmöbels als auch auf seine Realisierung. Die direkte, eigene Umsetzung des Entwurfs ermöglicht es, handwerkliche Erfahrung zu sammeln und Entwurfsprozesse zu hinterfragen. Die möglichen Materialien (Holz, Metall, Textil, Kunststoffe etc.) und ihre Verarbeitungs- und Verbindungstechniken (leimen, schrauben, schweissen, nähen, abformen) werden eingeführt und die Konstruktion der Möbel praktisch unterstützt.

Begleitet wird der Arbeitsprozess von einem ambitionierten Rahmenprogramm: Wir erhalten Einblick in die Möbelproduktion verschiedener Unternehmen und lernen im Vitra Schaudepot die Klassiker des Möbeldesigns kennen. In der Tradition der Spaziergangswissenschaft treten landschaftsarchitektonische Erkundungen der Region Basel in Beziehung zur Aufgabenstellung, dieses Jahr mit einem Fokus auf Vegetation und Geologie. Durch die Unterbringung vor Ort, gemeinsame Mittagessen sowie die durchgehende Arbeitspraxis wird die Summer School zu einem intensiven Erlebnis.

Organisation

  • Dauer: 22. Juni – 5. Juli 2020
  • Wahlfacharbeit 063-0818-20L «Ein Stuhl für die Landschaft» bzw. Vertiefungsarbeit NSL, Professur Vogt (6 ECTS)
  • Unkostenbeitrag: CHF 650.- (inkl. Unterbringung in Basel, ÖV, alle benötigten Materialien, 8 Mittag- und 2 Abendessen, alle Exkursionen)
  • Eine durchgängige Anwesenheit in Basel/Weil am Rhein ist Voraussetzung für die Teilnahme.
  • Nach der Summer School sind zwei Wochen Arbeitszeit für die Abgabe eines Prozessbuches sowie eines Reflexionstextes einzuplanen.

Kontakt und Bewerbung

Max Leiß, Bewerbung inkl. Motivationsschreiben bis 16.02. 2020, nur 12 Plätze verfügbar

Archiv

Summer School 2020

Entwurf von Holger Harmeier, 2016 © Max Leiß, ETH Zürich
Entwurf von Francesca Leibowitz, 2019 © Max Leiß, ETH Zürich
Entwurf von Lukas Studer, 2018 © Max Leiß, ETH Zürich
Summer School 2020: Experimental Landscape Furniture. Entwurf von Tobias Wagner, 2019 © Max Leiß, ETH Zürich