English
01/01
Summer School 2017
Text

Summer School 2017

Summer School in Kopenhagen

Im Rahmen des AiR Programms (Architecture in Residence) lädt die Schweizerische Botschaft in Dänemark ausgewählte Universitäten ein, um in ihrem Garten in Kopenhagen architektonische Interventionen und künstlerische Installationen zu planen und auszuführen mit dem Fokus, den Austausch zwischen den beiden Ländern Schweiz und Dänemark aktiv zu fördern.



Die Professur Günther Vogt wurde für das Modul I angefragt. Ziel dieses Moduls ist es, ein übergeordnetes Konzept für den Garten zu erarbeiten und in einem zweiten Schritt architektonische Interventionen zu entwerfen, die als Plattform für die im Rahmen des AiR Programms stattfindenden Veranstaltungen dienen können (Pavillons, Gartenküchen, Mobiliar usw.). Der Workshop I ist als Kollaboration zwischen der ETH und der Aarhus School of Architecture vorgesehen, bei dem Studierende aus beiden Universitäten eng zusammenarbeiten werden.



Die Zusammenarbeit in zwei Modulen organisiert:


Im Rahmen eines Wahlfachs, welches vom 29. April – 01. Mai 2017 in Kopenhagen stattfindet, erarbeiten wir einen Masterplans für den Garten der Botschaft als Plattform für die im Rahmen des AiR Programms stattfindenden Veranstaltungen.



Die Summer School (Wahlfacharbeit) findet vom 1. bis 11. Juni 2017 ebenfalls in Kopenhagen satt und startet mit dem Besuch der „3days of Design“. Architekten, Künstlern und Designern aus der Schweiz und Dänemark werden an diesem dreitägigen Anlass ihre Arbeiten vorstellen. Danach arbeiten wir direkt im Garten der Botschaft an den Entwürfen und unternehmen Exkursionen, besuchen Vorträge und laden Gäste für Diskussionen ein. Die Arbeiten werden am Ende der Summer School in einer Schlusskritik besprochen. Im August entscheidet eine Jury über die Ausführung der vorgeschlagenen Interventionen.

Administration
Eingeladen sind alle Studierenden des D-ARCH.
Kosten
: 300 CHF inkl. Flüge, Übernachtungen, Verpflegung, Exkursionen etc.
Anzahl Studierende: 
Die Anzahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer ist auf Grund des Programms und der zur Verfügung stehenden Platzverhältnisse auf 12 Studierende limitiert.



Anmeldung: 
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden auf der Basis einer Portfoliobewerbung festgelegt. Wir bitten die Unterlagen bis am 16. Februar 2017 digital an folgende Adresse einzureichen 
(kissling@arch.ethz.ch, Thomas Kissling). In der Bewerbung sollten zwei ausgesuchte Arbeiten sowie ein kurzes Motivationsschreiben enthalten sein.

Wir kommunizieren die Resultate aus der Bewerbungsphase bis am 21. Februar 2017.

Entwurf
Aktuell
Archiv
2006
Workbook
Studentenprojekte
2007
Workbook
Studentenprojekte
2008
Workbook
Studentenprojekte
2009
Workbook
Studentenprojekte
2010
Workbook
Studentenprojekte
2011
2012
2013
2014
Wahlfach Pairi-daeza
Aktuell
Semesterprogramm
Einschreibung Kritiken
Archiv
2015 FS
2014HS
Workbook
Studentenprojekte
Workbook
Studentenprojekte
2007 FS
Workbook
Studentenprojekte
2016 HS
Workbook
2007 HS
Workbook
Studentenprojekte
2008 FS
Workbook
Studentenprojekte
2008 HS
Workbook
Studentenprojekte
2009 FS
Workbook
Studentenprojekte
2009 HS
Workbook
Studentenprojekte
2010 FS
Workbook
Studentenprojekte
2010 HS
Workbook
Studentenprojekte
2011 FS
Workbook
Studentenprojekte
2011 HS
2012 FS
Semesterdaten
Einschreibung Kritiken
Workbook
2012HS
Semesterdaten
Workbook
2013 FS
Semesterdaten
Einschreibung Kritiken
Workbook
2013 HS
Workbook
Semesterprogramm
Einschreibung Kritiken
2014 FS
Workbook
Semesterprogramm
Einschreibung Kritiken
Wahlfach Urban Food
Aktuell
Archiv
2011
Workbook
Veranstaltungen
2012
Semesterprogramm
Themen Wahlfacharbeit
Workbook
Reservationssystem Beete
2013
Workbook
Einschreibung Kritiken
2014
Einschreibung Kritiken
Workbook
Seminarwoche
Aktuell
Archiv
2014 FS
2013HS
2013 FS
Dokumentation Professur
Dokumentation Studierende
2012 HS
2011 HS
Plakat
2010 HS
2015 FS
2015 HS
2016 HS
Diplom
Aktuell
Archiv
2007 HS
2008 FS
2008 HS
2009 FS
2009 HS
2010 FS
2010 HS
2011 FS
2011 HS
2012 FS
Summerschool
Aktuell
Programm
Workbook
Archiv
2013
2016
Fragen zur Landschaft
Integrierte Disziplin